DORP-TV

Wir geben dem Hobby ein Gesicht!

RPC 2009 – Scorps Rückblick und Änderungen

Posted by Michael "Scorpio" Mingers - 25. April 2009

Nachdem die RPC nun drei Wochen zurückliegt, wird es nun auch für mich Zeit, einmal zurückzublicken und über DORP-TV zu sinnieren. Auch wenn wir nicht wieder alles geschafft haben, was wir machen wollten, ist doch ordentlich Material zusammengekommen.

In 166 Minuten haben wir euch dieses Mal in 28 Videos 31 Interviewpartner vorgestellt. Das war nicht nur eine Menge Material, sondern auch eine Menge Arbeit, aber darauf ruhen wir uns nicht aus!

Wir haben das Layout im Blog überarbeitet, so dass wir nun unsere Videos hier im schönen, breiten 16:9 ohne störende Balken darstellen können. Zudem sind die Videos mehr als doppelt so groß wie früher und die neue Navigation sollte es euch einfacher machen, alte Beiträge bei uns zu finden. Allerdings ist dieses Layout nicht wirklich mit einer 1024-Auflösung kompatibel.  Die größeren Videos werden rechts ein wenig abgeschnitten. Wir bitten alle Besucher, die Darstellungsprobleme haben, auf die Videos hier im Blog zu doppelklicken und sich die Originale auf Youtube anzuschauen. Das ist keine perfekte Lösung, aber einfacher als ein neues Layout aufzuziehen. Wer die volle Ladung möchte, kann sich die Videos auch in High Quality ansehen. Etwas längere Ladezeit, aber weit bessere Qualität des Bildes.

Des weiteren haben wir unser fesches, geschwungenes DORP-Logo nun auch in den Videos eingeblendet. Die Einblendungen von Namen und weiterführenden Informationen haben nun einen Hintergrund spendiert bekommen, um die Lesbarkeit zu erhöhen.

Die Besuchszahlen sind zur Berichterstattung über die RPC 2009 stark gestiegen, so dass wir am 16. April fast 1000 Besuchern alleine hier im Blog hatten. Das ist ein neuer Rekord, der deutlich das Games-Workshop-Interview von der Spiel 2007 hinter sich lässt. Im April hatten wir mehr als 8500 Besucher, mehr als das Anderthalbfache des bisherigen Höchstwertes. Dabei muss man sagen, dass wir durch die zeitnahe Berichterstattung von den großen Messen auch fast nur zu diesen Monaten Besucher auf den Blog locken können. Die Nachrichten von gestern sind ja auch nur in den seltensten Fällen interessant…

Die Interviews zu den Videospielen in Kooperation mit Cynamite.de kamen wie erwartend insgesamt zwar gut an, stießen aber bei einigen „konservativeren“ Rollenspieler aus dem Pen&Paper-Bereich auf weniger Gegenliebe. Apropos… wir werden in Zukunft Abstand davon nehmen, den NackterStahl-Verlag zu interviewen. Die Videos mit diesem Verlag sind durchgängig am schlechtesten bewertet worden und stießen bisher auf wenig Gegenliebe von Seiten der Zuschauer. Da man uns inzwischen auch vom Verlag aus ein paar Verbesserungsvorschläge für unsere Arbeit gemacht hat, werden wir unsere Bemühungen in Zukunft doch lieber auf andere Interviewpartner verlegen.

Insgesamt sind wir mit der Berichterstattung von der RPC sehr zufrieden. Wir konnten mal ein paar neue Sachen wie das Shadowrun-Interview und das abgedrehte Opus-Anima-Interview durchziehen und hatten viel Spaß dabei. Auch das Feedback ist bisher weitestgehend positiv, so dass wir wohl auch auf der Spiel 2009 aufschlagen werden, wenn es sich einrichten lässt.

Bis dahin freuen wir uns natürlich über nette Kommentare, Anregungen und Tipps.🙂

P.S.: Neben DORP-TV sind wir uns ja auch sonst für keinen Unfug mit der Kamera zu schade, wie etwa unser albernes Barbaren-Film-Projekt Xoro. Den Film könnt ihr nun in vier schmackhaften Webisodes auch via Youtube schauen. Den ersten Teil gibt es hier, den Rest solltet ihr verlinkt bei Youtube vorfinden.

6 Antworten to “RPC 2009 – Scorps Rückblick und Änderungen”

  1. serafin said

    Das mit NaSta ist eine gute Entscheidung. Das Video war, um es milde auszudrücken, der letzte Rotz. Und wenn ich mir überlege, dass dann von dort auch noch „Verbesserungsvorschläge“ kamen packt mich das kalte grausen.

  2. Grosi said

    Hi also das NaSta Video war echt sehr grausam und das einzige, welches ich nicht zu ende geschaut habe.

    Doch finde ich es falsch sie deswegen „Auszuschließen“, ich würde eher vorschlagen sich mal ein bissl Ruhe zu gönnen und dann nochmal Konstruktiv mit denen auseinander zusetzen.

    Wenn sie dann wirklich dicht machen, sind die NaStas selber schuld…

  3. Michael said

    So seh ich die NaSta Problematik auch. Bietet dem Verlag an ein Interview nach euren Vorstellungen mit ihnen zu machen, wenn sie nicht wollen, haben sie wohl auch nichts was der RPG-Spieler von Heute kennen muss.

  4. ChaoGirDja said

    Ja… beim NaSta-Vid dachte ich auch nur:
    Und das ganze jetzt noch mit ordentlicher Betonung und ohne ab zu lesen, dann könnte man das sogar zu Ende gucken… Dann währe es vielleicht sogar vernünftig.
    Aber euch dann noch Verbessunrgsvorschläge zu machen… Ich glaube sowas nennt man „Realitätsverlust“?
    Ich frag mich grade ob die hier mitlesen…

  5. Ibag said

    Ja, warum denn nicht?

    Eine Situation die durch Außenstehende eh schwer zu bewerten ist. Aber es ist die Entscheidung von DORP-TV, auch wenn ich es schade finde, und wohl jetzt nicht mehr änderbar.

  6. Scorpio said

    Nackterstahl sind übrigens nicht die ersten, bei denen wir in Zukunft von Interviews absehen werden. Nach dem ganzen Ärger und der Arbeit mit Games Workshop auf der SPIEL 2007 hatten wir auch beschlossen, mit ihnen keine Interviews mehr zu führen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: